×

Nachricht:

Failed loading XML... Start tag expected, '<' not found

Mittwoch, 13 April 2005 14:10

Zeugwart und Ersatztorhüter

Autor: Der Platzwart

 hatte der Uerdinger Trainer noch auf der Bank sitzen und musste auswechseln. "Da habe ich mich für den Ersatztorhüter entschieden", sagte er bei der Pressekonferenz nach dem überaus unspektakulär verloren gegangenen Spiel auf der wie immer lichtdurchfluteten Lohmühle. Kaum zu glauben, aber wahr: dieses Bonmot war der einzig nennenswerte Höhepunkt dieser Partie - und das nach dem Spiel.

Noch kaumer zu glauben ist, dass das nachfolgende Spiel gegen die Rothosen-Rookies noch ärmer daherkam und trotzdem völlig verdient gewonnen wurde. Naja, nachdem Herr Philipkowski seinerzeit mal mit seiner "Astra"len Stadtteilmannschaft aalglatte 0:6 Tore in Lübeck gelassen hat, ist er wohl der Meinung, dass die Punkte aus Hamburg sowieso hierher gehören - gut so!

Nur, dass hier nicht der Gedanke aufkommt, dass diese Umstände fürchterlich stören würden. Begeisterung allenthalben und nach so einem Hammer wie bei den westfälischen Ballerinas freut man sich als gemeiner Fan durchaus, dass man auch ohne Riesenmühe mal eben 2:0 und 3:1 gewinnen kann.

Man sollte allerdings nicht vergessen, dass die Unbezahlten aus St. Ellingen eh gerade auseinanderzubrechen scheinen und die Krefelder durch das ganze Insolvenzgetüddel durchaus nachvollziehbar kaum große Lust haben, sich das Trikot durch Zweikämpfe schmutzig zu machen.
Aufgrund dieser Ausgangslage ist meines Erachtens allerhöchste Vorsicht geboten, denn es geht am nächsten Spieltag auf den Kiez. Die Pufftruppe hat netterweise zuletzt gegen Düsseldorf eine 0:3-Klatsche hinnehmen müssen. Da ich jetzt einfach mal davon ausgehe, dass da auch ziemlich viel Fortuna mitgespielt hat, sind die Braun-Weißen aber auch sowas von nicht zu unterschätzen, dass es fast schon wehtun tut.

Der glorreiche VfB Lübeck v. 1919 hat bis zum Saisonende eigentlich fast nur noch Schlüsselspiele, eines davon ist sicherlich das neben dem Hamburger Dom. In der OsnaTel-Arena hat man sein Soll mehr als erfüllt und nach Paderborn wollen wir noch gar nicht gucken.
Richtig nervig ist, dass wir noch einen Spieltag aussetzen müssen. Da kann man nur hoffen, dass die Braunschweiger, wie auch sonst üblich, zu blöd zum Aufsteigen sind - Zweiter werden langt ja - damit mir das nicht zu spannend wird am Schluss. Oh Mann, bibber, bibber...

Das Auswärtsspiel in der verbotenen Stadt erwies sich dann ja bekanntermaßen als ausgeglichene Krampferei, die auch keinen Sieger verdient gehabt hätte. Völlig unnötig war allerdings, dass ein mitgereister Lübecker seine von Silvester übrig gebliebenen Kanonenschläge mitten im Gästeblock zünden musste und damit das Risiko einging, dass einige Mitbürger, wenn schon nicht einen ernsthaften Hörschaden, dann wenigstens einen gehörigen Schrecken davontrugen. Pass mal auf, du Kasper: so eine Scheiße darfst Du noch genau einmal machen, dann behältst Du den Böller aber nach dem Anzünden in DEINER Hand und hältst ihn neben DEIN Ohr. Dann wollen wir mal sehen, ob Du da immer noch Bock drauf hast, Du Asi!

Mal nebenbei: könnte mir kurzfristig jemand 2.190,- € leihen, falls es zu dem Fall der Fälle käme? Jeder, der davon betroffen ist, weiß, was ich meine. Und das ist ja noch billig...

Anderes Thema: sind unsere Spieler eigentlich zu retten?
Keine Sorge, kein kollektiver Rundumschlag ob fehlender Fanbetüddelung oder so, eher die Angst eines jeden Regionalligisten, der ein paar gute Spieler in den Reihen hat. Die Angst davor nämlich, ob diese Spieler bei einem eventuellen Nichtaufstieg (der Fußballgott bewahre!) überhaupt für den Verein zu retten sind. Und wie das immer so ist, sagen die einen so und die anderen so.

ZACK!, da haben wir sie wieder, diese lähmende Ungewissheit, denn selbst die optimistischsten wissen ja nicht, ob uns zum nächsten Saisonbeginn noch Leute wie Schröder oder Schweinsteiger zur Verfügung stehen. Tut momentan nichts zur Sache, das ist klar, ist aber perspektivisch gesehen eine Frage, die bewegt. Als temporäres Fazit soll ein "Alle Mann aufsteigen, aber flott!" herhalten, damit uns da erstmal nichts anbrennt. Auch Fans brauchen Planungssicherheit, so viel ist sicher.

Apropos Sicherheit und Planung: welcher Vollpfosten hat eigentlich geplant, nach dem Spiel gegen den Krefelder Fußball-Club den Holzmichl und Viva Colonia über die Stadionlautsprecher abzududeln? Sicherlich wäre zweiteres nach dem 5:0 gegen die Amas von der Domplatte um einiges witziger gewesen. Mal davon ab, dass diese groteske Karnevalsnummer bei uns sowieso nix zu suchen hat. Wir fordern diesbezüglich eine Novelle, keine Kamelle!

Zu guter Letzt einen der zwei Gründe, beim nächsten Auswärtsspiel zum Millerntor zu reisen: aus in diesen Belangen gut informierten Kreisen erreichte mich die Nachricht, dass sich auf dem zur Zeit stattfindenden Rummel neben dem Stadion ein Bierstand befindet, der für sagenhaft schlappe 10,- € ein ebenso sagenhaftes "all you can drink" anbietet. Da lehne ich mich jetzt mal gehörig aus dem Fenster und skandiere entgegen meiner Natur: scheiß' doch auf Fußball!
Der zweite Grund ist mir aufgrund alkoholischer Demenz doch tatsächlich abhanden gekommen...

In diesem Sinne:

der Platzwart

Mehr in dieser Kategorie:
« Emerson, Lake & Palmer Prost Neujahr! »

Gib deinen Senf dazu!

Und wehe: keine Pöbeleien unter der Gürtellinie und keine politisch extremen Äußerungen hier!

100 Jahre VfB

Frischer Senf

Beliebteste Beiträge